Leguminosen richtig düngen

Leguminosen richtig düngen: Welche Mikronährstoffe brauchen Erbsen, Soja & Co.?

 

Ackerbohnen, Erbsen, Süßlupinen – in Deutschland werden auf etwa 195.000 ha Leguminosen angebaut. Damit der Anbau gelingt, gilt es bei der Düngung einiges zu beachten. Vor allem gewisse Mikronährstoffe spielen eine bedeutende Rolle.

mikronaehrstoffmangel im gruenland beheben

Mikronährstoffmangel im Grünland

 

Ein Mikronährstoff-Mangel im Grünland kann sich unterschiedlich bemerkbar machen. So erkennen Sie, um welchen Mangel es sich handelt.

Schwefel bedarfsgerecht duengen

Schwefel bedarfsgerecht düngen

 

Schwefel ist für eine hohe Stickstoff-Ausnutzung unumgänglich. Die Tatsache ist vielfach bekannt und wird bei der Düngung zunehmend beachtet. Doch wie lässt sich eine Schwefel-Düngung bedarfsgerecht gestalten? Ist es auch möglich, zu viel Schwefel zu düngen?

maeuseschaeden im gruenland beseitigen

Mäuseschäden im Grünland beseitigen

 

Häufig braucht der Raps im Frühjahr nicht mehr als 120 bis 160 Kilogramm Stickstoff pro Hektar. Was bedeutet das für die Höhe der Schwefelgabe?

Mutterkuhhaltung - Selenmangel durch Düngung verhindern

Mutterkuhhaltung

 

Lebensschwache Kälber, Entzündungen, mangelnde Fruchtbarkeit – die Symptome eines Selenmangels sind vielfältig. Dabei lässt sich ein Mangel einfach und effektiv verhindern, durch den Einsatz eines selenhaltigen Düngers.

Alternativen zu Soja -Eiweißgehalt heimischer Futtermittel erhöhen

Alternativen zum Import von Soja & Co.

 

Jeder Tierhalter weiß: Futtermittel machen einen erheblichen Teil der Gesamtkosten aus. Wo kommen unsere Futtermittel eigentlich her und wie sieht es speziell beim Eiweiß aus?

Trockenheit - Diese Dünger wirken am besten

Trockenheit

Diese Dünger wirken am besten 

Kalk streuen lohnt sich

Die Bodenstruktur verbessern

Kalk streuen lohnt sich 

Welchen Dünger zur ersten Gabe einsetzen?

Frühbezug: Der Anteil an Schwefeldüngern steigt

Welchen Dünger zur ersten Gabe einsetzen?