Agrarwetter

Agrarwetter

14-Tage-Agrarwetter

Temperatur leicht fallend

(aktualisiert am 18.10.19)

Meist ruhiges Herbstwetter!

Auch wenn es bei Ihnen im Westen und Nordwesten immer wieder ziemlich nass war – der Oktober geht als einer der mildesten in die Geschichte ein. Schuld daran ist ein Tief das schon seit Wochen westlich von uns liegt und uns mit Mittelmeerluft versorgt. Dem geht aber so langsam die Puste aus.

Nur noch an diesem Wochenende schickt es seine Regenwolken in den Norden und Westen. Immer wieder schüttet es hier wie aus Eimern, und mit 11 Grad kann man die vorhin erwähnte Wärme kaum nachvollziehen. Im Südosten dagegen haben die Regenwolken keine Chance. Hier gibt es einen Goldenen Oktober mit einem lockeren Sonne-Wolken-Mix, am Alpenrand und am Nordrand des Erzgebirges haben wir sogar Föhn. Dementsprechend liegen die Höchstwerte hier bei 15 bis 20 Grad, im Föhn sind sogar 24 Grad möglich.

Ab Montag verschwindet das Tief, stattdessen breitet sich von Osten her ein Hoch zu uns aus. Dadurch lösen sich die Regenwolken im Nordwesten allmählich auf, es tröpfelt anfangs noch, dann bekommen die Wolken Lücken. Mit dem herbstlichen Hoch starten wir vielerorts mit viel Nebel oder Hochnebel in den Tag. Dabei liegen die Tiefstwerte zwischen 8 und 3 Grad. Frost ist also noch kein Thema. Tagsüber steigen die Werte bei Nebel kaum an und erreichen maximal 12 Grad. Sobald aber die Sonne durchkommt, erleben wir einen milden Herbsttag mit viel Sonne und Temperaturen bis zu 18 Grad.

Dieses Hoch bleibt uns bis zum Monatsende treu, wir haben es also mit einer sehr trockenen Phase zu tun. Abgesehen von Nebelnässen fällt kein Regen. Dabei wird es ganz langsam von Tag zu Tag kühler. So liegen die Höchstwerte auch mit Sonnenschein am Ende des Monats nur noch bei 8 bis 13 Grad. Im Nebel ist es noch kühler, und von Tag zu Tag wird der Nebel zäher.

Leicht wechselhaft wird es erst wieder zum Start in den November, das ist aber nur ein sehr ungefährer Langfrist Wettertrend, der noch keineswegs gesichert ist.

So viel zum Wetter für dieses Mal. Das herbstliche Hoch beschert uns allen eine Zeit in der wir in aller Ruhe unsere herbstlichen Tätigkeiten auf den Feldern nachgehen können. Auch im Nordwesten sollten die Felder spätestens ab dem 22.10. wieder überall befahrbar sein.

Ihr effizient düngen Wetterservice