Milchproduktion - Mehr Milch aus dem Grundfutter

Milchproduktion: An den richtigen Stellschrauben drehen

 

Um weiterhin noch profitabel Milch zu erzeugen, gilt es die Milchleistung aus dem Grundfutter zu erhöhen. Hier spielt die Grünland-Bewirtschaftung eine entscheidende Rolle.

blattduengung winterraps

Im Frühjahr: Blattdüngung im Winterraps

Die Rapsbestände haben sich vielerorts prächtig entwickelt – zumindest an der Oberfläche. Die Pflanzen besitzen teilweise schon zehn Blätter. Nicht so das Wurzelwachstum. Es hinkt aufgrund der kalten Temperaturen hinterher. Abhilfe kann eine Blattdüngung mit Phosphat schaffen.
fruehjahrsduengung raps und weizen

Frühjahrsdüngung von Raps und Co. – Welche Stickstoff-Form wählen?

Durch die Niederschläge der vergangenen Wochen waren die Flächen kaum befahrbar. Vieles deutet darauf hin, dass eine Düngung der Böden erst wieder möglich wird, wenn die Bestände schon einen deutlichen Nährstoffbedarf haben. Umso wichtiger ist es, dass Sie einen Stickstoffdünger einsetzen, der schnell wirkt. Auf diese Weise bekommt der Boden nach dem Winter umgehend genug Nährstoffe, die die Pflanzen dann direkt erreichen können.

Das Wurzelwachstum fördern – mit Phosphat

Obwohl eigentlich genug Phosphat im Boden vorhanden ist, leiden dennoch viele Pflanzen im Frühjahr an einem Phosphatmangel. Wie kommt es dazu? Was können Sie dagegen tun?
Eimertest Blattduenger und Pflanzenschutzmittel

Eimertest schafft Klarheit

Tankmischungen sparen Zeit und Geld. Wichtig ist aber, dass die jeweiligen Mischpartner zusammenpassen. Sonst verstopft die Pflanzenschutzspritze. Ein Test schafft Klarheit.
Schwefelabgabe bei Raps im Fruehjahr

Die Schwefelgabe richtig bemessen

Häufig braucht der Raps im Frühjahr nicht mehr als 120 bis 160 Kilogramm Stickstoff pro Hektar. Was bedeutet das für die Höhe der Schwefelgabe?
Duengestart

Düngung im Frühjahr: Was gilt es zu beachten?

Am 1. Februar ist die Düngesaison gestartet. Nachfolgend eine Auswahl an wichtigen Punkten, auf die Sie achten sollten.
Schwefel bedarfsgerecht duengen

Schwefel bedarfsgerecht düngen

Schwefel ist für eine hohe Stickstoff-Ausnutzung unumgänglich. Die Tatsache ist vielfach bekannt und wird bei der Düngung zunehmend beachtet. Doch wie lässt sich eine Schwefel-Düngung bedarfsgerecht gestalten? Ist es auch möglich, zu viel Schwefel zu düngen?
maeuseschaeden im gruenland beseitigen

Mäuseschäden im Grünland beseitigen

Häufig braucht der Raps im Frühjahr nicht mehr als 120 bis 160 Kilogramm Stickstoff pro Hektar. Was bedeutet das für die Höhe der Schwefelgabe?
Amaryllis - Winterlicher Farbtupfer fürs Wohnzimmer

Amaryllis

Sie gehört zur Advents- und Weihnachtszeit einfach dazu – die wunderschöne Amaryllis, auch Ritterstern oder Hippeastrum genannt. Denn sie bringt Farbe und Wärme in die dunkle Jahreszeit.
Mineraldüngeräquivalent von Wirtschaftsdüngern - Wie gut wirkt der enthaltene Stickstoff?

Mineraldüngeräquivalent von Wirtschaftsdüngern

Das Stickstoff-Mineraldünger-Äquivalent (MDÄ) gibt an, wie gut der Stickstoff aus organischen Düngern im Vergleich zu Stickstoff aus Mineraldüngern wirkt. Was sagt dieser Wert genau aus?
Eine der wichtigsten Erfindungen - Mineraldünger: Sie ernähren die Welt

Eine der wichtigsten Erfindungen

Kaum jemand weiß, wie wichtig mineralische Düngemittel wirklich sind. Ihre Erfindung hat Billionen von Menschen eine sichere Ernährung ermöglicht. Doch woraus und wie werden Mineraldünger eigentlich hergestellt?
Mutterkuhhaltung - Selenmangel durch Düngung verhindern

Mutterkuhhaltung

Lebensschwache Kälber, Entzündungen, mangelnde Fruchtbarkeit – die Symptome eines Selenmangels sind vielfältig. Dabei lässt sich ein Mangel einfach und effektiv verhindern, durch den Einsatz eines selenhaltigen Düngers.