Dünger in Big Bags: Geschützt vom Werk bis zum Feld

Dünger in Big Bags

Big Bags haben viele Vorteile: Sie schützen den Dünger vor äußeren Einflüssen und damit vor Qualitätsverlusten. Außerdem lassen sie sich flexibel auf dem Hof lagern. Was gilt es bei der Lagerung zu beachten? 

Umschlag, Transport, falsche Lagerung – viele Faktoren sorgen dafür, dass ein Dünger an Qualität verliert. Dabei ist gerade die Düngerqualität wichtig für eine effiziente Wirkung. Unterschiedliche Kornhärten, Korngrößen und Oberflächenbeschaffenheiten sowie Verklumpung und Staubbildung verändern die Flugeigenschaften eines Düngers. Die dadurch auftretenden Streufehler wirken sich direkt auf die Nährstoffversorgung des Pflanzenbestandes aus. Es kommt zu Ertragsverlusten. Eine Lösung könnten Big Bags sein.

Big Bags haben viele Vorteile:

  • Die Düngerqualität bleibt vom Werk bis zum Feld erhalten. 
  • Sie können mehrere Dünger flexibel und sauber auf dem Hof lagern. 
  • Sie haben eine hohe Schlagkraft durch kurze Wege. 
  • Der Dünger lässt sich gleichmäßig verteilen – auch über große Arbeitsbreiten. 
  • Sie können die Big Bags einfach und kostenfrei über www.bigbagweg.de recyceln. 

DIE RICHTIGE LAGERUNG VON BIG BAGS

Um die Big Bags zusätzlich vor Witterungseinflüssen wie Sonne und Regen zu schützen, sollten Sie die Säcke auf Paletten in Gebäuden lagern. Bei einer Lagerung im Freien empfiehlt es sich, die Big Bags mit einer Plane bzw. Folie abzudecken. Der Boden sollte befestigt, dicht und sauber sein. Wenn Sie die Big Bags übereinander stapeln, sollte der Untergrund zusätzlich tragfähig und eben sein.

FAZIT ZU DÜNGER IN BIG BAGS

Achten Sie auf die Qualität Ihres Düngers. Big Bags bieten hier einen enormen Mehrwert. Sie schützen den Dünger und vereinfachen die Arbeitsweise auf dem Hof. Wirtschaften Sie noch effektiver und holen Sie das Maximale aus Ihrem Pflanzenbestand heraus – mithilfe von Big Bags.

Interessiert an unserem kostenlosen Newsletter per E-Mail? Dann melden Sie sich hier an!