Augen auf beim Düngerkauf

Dünger in Big Bags haben Vorteile

Düngerkauf - Dünger in Big Bags haben Vorteile

Beim Düngerkauf ist Qualität heute wichtiger denn je. Zum einen, weil Sie nicht mehr so viel Dünger einsetzen dürfen wie früher. Zum anderen, weil Dünger teure Betriebsmittel sind. Achten Sie daher auf Qualität!

Damit sich Ihr Pflanzenbestand gleichmäßig entwickelt, müssen Sie die Nährstoffe einheitlich über das Feld verteilen. Dies gelingt Ihnen – trotz bester Technik – aber nur, wenn der Dünger von guter Qualität ist. Das bedeutet, dass er weder stauben noch verklumpen darf. In den vergangenen Jahren haben sich Dünger in Big Bags bewährt.

Sie haben folgende Vorteile:

Die Herkunft des Düngers ist sofort ersichtlich: Die wichtigsten Informationen stehen auf dem Düngersack. So lässt sich der Streuer exakt einstellen.

Die Werksqualität bleibt erhalten: Selbst bei kleineren Mengen ist die Lagerung auf dem eigenen Betrieb kein Problem. Bei der Ausbringung können Sie schnell auf Witterungsbedingungen – wie zum Beispiel Frost in den Morgenstunden – reagieren, da die Ware vor Ort ist. Eine schnelle Befüllung und kurze Wege ermöglichen eine hohe Schlagkraft. Ist der Dünger auf dem Feld, können Sie über www.bigbagweg.de kostenfrei eine Abholung der leeren Säcke anmelden und der Müll wird recycelt.

Fazit

Wem in der Vergangenheit die Düngerqualitäten missfallen haben, sollte bei noch anstehenden Düngerkäufen über Big Bag-Ware nachdenken. Aber Vorsicht: Big Bag-Ware ist nicht gleich Big Bag-Ware. Für die Qualitätsvorteile ist eine werksnahe Absackung erforderlich. Dünger, die fast die gesamte lose Lieferkette durchlaufen und erst an der letzten Station abgesackt werden, bieten in der Regel keine Qualitätsvorteile. Also Augen auf beim Düngerkauf!

Interessiert an unserem kostenlosen Newsletter per E-Mail? Dann melden Sie sich hier an!