Betriebsmittelpreise steigen tendenziell

Wann kaufe ich meinen Dünger?

Wann kaufe ich meinen Dünger?

Die Rahmenbedingungen für Landwirte sind momentan durchwachsen. Im Vergleich zum Vorjahr sind die Preise für Getreide zwar höher, gleichzeitig steigen aber die Betriebsmittelpreise. Viele Landwirte fragen sich daher: Wann sollte ich am besten meinen Dünger kaufen?

Zum Start in die neue Düngesaison liegen die Preise für KAS mit 208 €/t cif ab Inlandshafen deutlich über dem Startpreis des Vorjahres. Die Preiserhöhung ist eine Folge der festen Stickstoff-Notierungen auf dem Weltmarkt. Gegenüber dem Vorjahr haben die Harnstoffkurse um 60 US-$/t zugelegt. Die Aussichten sind tendenziell eher steigend.

Diese Preisschwankungen sind nicht ungewöhnlich. Ähnlich wie bei Getreide beeinflusst die Nachfrage bzw. das Angebot die Preisnotierungen. In der Graphik sind die Notierungen von Weizen und Kalkammonsalpeter (KAS) dargestellt. Es gibt auch Jahre, in denen die Düngemittelpreise niedrig und die Getreidepreise hoch sind – vorhersehbar ist das nicht. Befeuert wird diese Entwicklung von schwankenden Wechselkursen, die sehr sensibel auf politische Entwicklungen reagieren, die keinesfalls vorhersehbar sind.

Entwicklung der Preise für Futterweizen und KAS in Deutschland (relativ)

Aufgrund der Dynamik der Märkte kann man nicht vorhersagen, wann der richtige Zeitpunkt des Düngereinkaufes ist. Bei derart schwankenden Märkten und Notierungen bleibt Risikosplitting das Mittel der Wahl. Teilen Sie das Einkaufsvolumen auf verschiedene Zeitpunkte auf.

FAZIT
Wir empfehlen eine Aufteilung der Düngerbedarfsmenge in drei Teilzukäufe – in den Quartalen Q3, Q4 und Q1. Der Durchschnittspreis wird sicher höher als der niedrigste Preis in dem Zeitraum liegen. Zugleich entgehen Sie dem Risiko, die komplette Menge zum vermeintlich höchsten Preis einkaufen zu müssen.

Interessiert an unserem kostenlosen Newsletter per E-Mail? Dann melden Sie sich hier an!