Big Bags sicher lagern

Duenger in Big Bags

Der Bezug von Dünger in Big Bags hat viele Vorteile. So ist die Qualität von abgesacktem Dünger im Vergleich zu lose transportierter und gelagerter Ware meist deutlich besser. Der Big Bag schützt den Dünger zuverlässig vor äußeren Einflüssen, die sich sonst negativ auf die Düngerqualität auswirken. Dazu gehören vor allem Feuchtigkeit, aber auch mechanische Beanspruchung in der Logistikkette. 

Bei der Lagerung von Big Bags sind aber eine Reihe von Anforderungen zu erfüllen, die leider in der Praxis manchmal nicht beachtet werden. Besonders wichtig für den Schutz der im Lagerraum arbeitenden Personen: Wenn Big Bags gestapelt werden, sollte vor dem Stapel immer eine „einlagige“ Reihe Big Bags platziert werden. Falls einmal ein Gabelstapler einen Big Bag beim Rangieren unbeabsichtigt verschiebt, etwa an den Ecken der Stapel, dann kommt es in der Regel nicht zu einem Einsturz des Stapels.

Und auch wenn der Dünger durch die Verpackung von der Außenwelt abgeschirmt ist: Big Bags mit Dünger sollten in keinem Fall in Räumlichkeiten gelagert werden, in denen sich organisches Material befindet wie etwa Getreide, Stroh oder gar Diesel oder Heizöl. Nicht nur aus statischen Gründen sollten Big Bags deshalb auf keinen Fall zum Bau von Trennwänden im Getreidelager verwendet werden. Eine solche Vorgehensweise wird mit großer Wahrscheinlichkeit zum Verlust des Versicherungsschutzes führen.

Interessiert an unserem kostenlosen Newsletter per E-Mail? Dann melden Sie sich hier an!