Mit einer Blattdüngung das Pflanzenwachstum fördern

Raps braucht Phosphor

Raps braucht Phosphor

Zwar sollte für die Keimung der Rapssaat ausreichend Wasser zur Verfügung stehen. Zu viel Wasser kann aber auch nachteilig für die Entwicklung der noch jungen Rapspflanzen sein:

  • Herbizide Wirkstoffe können in den Saathorizont  gelangen.
  • Die Bodenoberfläche kann verschlämmen.
  • Der gesamte Saathorizont kann mit Wasser gesättigt sein, sodass die Pflanzen nur eingeschränkt Phosphat aus dem Boden aufnehmen können.

Phosphor spielt eine entscheidende Rolle für den Energiehaushalt der Pflanzen. Der Nährstoff kurbelt das Wurzelwachstum an, wodurch die Pflanzen auch andere Nährstoffe besser aus dem Boden aufnehmen können. Sind die jungen Rapspflanzen mit Phosphor unterversorgt, entwickeln sie sich langsamer und sind unter Umständen nicht überwinterungsfähig.
Versorgen Sie daher Ihre Rapspflanzen mit einem phosphathaltigen Blattdünger, wie zum Beispiel YaraVita Kombiphos (3 l/ha) einzeln oder als Tankmischung mit YaraVita Bortrac.

 

Wir sind sehr an Ihrer Meinung zu Top aktuell
interessiert!

Bitte schreiben Sie hier Ihren Kommentar oder Ihre Frage.

>> mehr Themen und Fragen finden Sie hier!



KOMMENTAR ODER FRAGE SCHREIBEN

Sie schreiben einen Kommentar oder eine Frage zu diesem Artikel:
Mit einer Blattdüngung das Pflanzenwachstum fördern: Raps braucht Phosphor

Kommentar      oder         Frage

Kommentar oder Frage  
Ihre Vorname wird nicht abgefragt, tragen Sie auch hier bitte NICHTS ein
Ihr Name
Ihre E-Mail
Ihr Telefon
   


>> zurück