1. >> Grundlegendes zur N-Effizienz
  2. Eine hohe N-Effizienz bedeutet, dass ein hoher Anteil des gedüngten Stickstoffs von den Pflanzen aufgenommen wird. Sie ermöglicht die Erzielung des ökonomisch optimalen Ertrags und optimaler Qualitäten mit minimalem N-Aufwand. ...>> mehr
  3. >> Umsetzungs-Geschwindigkeit
  4. Die N-Formen unterscheiden sich in ihrer Wirkungsgeschwindigkeit. Nitrat kann direkt von den Pflanzen aufgenommen werden, während Ammonium und auch Amid erst umgewandelt werden müssen. ...
    >> mehr
  5. >> Gasförmige Verluste
  6. Die Gefahr von gasförmigen Ammoniakverlusten hängt von zahlreichen Faktoren, insbesondere von Wetter- und Bodenbedingungen ab und ist in ihrer Höhe im Einzelfall nur schwer einschätzbar. ... >> mehr
  7. >> Mikrobielle Immobilisierung
  8. Der größte Teil des Stickstoffs im Boden ist in der organischen Komponente gebunden. Bei der Zersetzung von Stroh oder anderen Ernteresten binden Mikroorganismen Stickstoff. ... >> mehr
  9. >> Ammoniumfixierung
  10. Die NH4+-Fixierung im Boden ist ein physikalischer Prozess, der im Wesentlichen von der Art und Menge der im Boden vorhandenen Tonminerale abhängt. ... >> mehr
  11. >> Nitratverlagerung
  12. Die Verlagerung von Nitrat im Boden wird häufig mit der Verwendung von Stickstoffdüngern in Verbindung gebracht. Generell ist die Nitratverlagerung ein natürlicher Vorgang, der auch auf landwirtschaftlich nicht genutzten Flächen stattfindet. ... >> mehr

>> zurück