Agrarwetter

Agrarwetter Winter

14-Tage-Agrarwetter

Temperatur

(aktualisiert am 15.02.19)

Vorfrühling pur!

Ein fettes Hoch liegt quer über Deutschland und beschert uns den Vorfrühling mitten im Winter. Eigentlich ist statistisch gesehen der Februar der Monat mit den niedrigsten Tiefsttemperaturen im Jahr, davon sind wir in nächster Zeit aber weit entfernt.
So haben wir an diesem Wochenende strahlenden Sonnenschein und Temperaturen bis zu 14 Grad. Nur im Osten ist es ist 8 bis 12 Grad nicht ganz so mild. Nachts meldet sich aber der Winter zurück. Mit 5 bis 0 Grad wird es ziemlich frisch, im Südosten gibt es sogar Frost.
Mit viel Sonnenschein geht es durch die ganze folgende Woche. Ausnahme ist nur der Dienstag, da sorgt eine ganz schwache Regenfront für ein paar wenige Schauer im Norden und in der Mitte. Mit dieser Front wird es einige Grad kühler die Höchstwerte liegen in der Nordhälfte nur noch bis 5 bis 10 Grad. Im Süden bekommen Sie davon gar nichts mit, hier scheint weiter die Sonne bei bis zu 13 Grad.
Zum nächsten Wochenende kommt von Südwesten her erneut milde Mittelmeerluft zu uns, so dass es überall zweistellige Werte gibt, am Oberrhein werden es sogar bis 16 Grad. Sobald es dunkel wird, geht es aber rapide bergab mit den Werten, frühmorgens liegen die um den Gefrierpunkt.
Erst in den letzten Februartagen deutet sich ein Wintereinbruch mit Eis und Schnee an, gesichert ist dieser Trend aber noch nicht.
Der sonnige und trockene Vorfrühling lockt viele sicherlich schon auf die Felder. Die Äcker sind meist gut befahrbar, mal abgesehen von den Bergtälern, in denen die Schneeschmelze noch im vollen Gange ist. Natürlich dürfen wir uns von den milden Temperaturen nicht blenden lassen, es wird sicherlich nochmal richtige Frostperioden geben. Also lieber noch etwas warten mit den Saaten. Der Trockenstress für die Wälder hat sich noch nicht gelegt, eigentlich brauchen die Bäume noch eine ordentliche Portion Wasser…

Ihr effizient düngen Wetterservice