Agrarwetter – Beratungsservice effizient düngen

Agrarwetter

Agrarwetter

14-Tage-Agrarwetter

Temperatur steigend

(aktualisiert am 10.08.18)

Weiterhin hochsommerlich!

Die große Hitzewelle mit Temperaturen bis nahe 40 Grad ist jetzt vorüber. Stattdessen haben wir es nach einem Temperatursturz mit normalem mitteleuropäischem Hochsommer zu tun.
Das bedeutet für dieses Wochenende oft Sonnenschein und erneut Regenmangel. Kurze Schauer gibt es allenfalls ganz im Norde und vereinzelt im Bergland. Dazu steigen die Temperaturen wieder an – am Samstag bekommen wir um die 24 Grad, am Sonntag schon wieder 28 Grad. Am Montag klettern die Werte im Osten schon wieder über die 30-Grad-Marke.
Doch da kommt von Westen her schon wieder eine Kaltfront mit Schauern und Gewittern auf uns zu. Örtlich kann es wieder zu Unwettern kommen. Doch bis Dienstag ist die Front schon durchgezogen, dann haben wir deutschlandweit mit Schauern und Sonnenschein zu tun bei mäßiger Wärme um die 23 Grad.
Nach zwei Übergangstagen nistet sich ab Donnerstag bei uns erneut ein Sommerhoch ein. Letzte Schauer gibt es noch an den Küsten, sonst scheint die Sonne und es ist trocken. Dabei steigen die Temperaturen rasch wieder an die 30 Grad, am Rhein sogar darüber.
Diese trockene Hitze bleibt uns über eine Woche erhalten, mit der Ausnahme des äußersten Nordens. Hier streifen uns immer wieder Regenfronten von der Nordsee her, teils mit böigem Wind und kühler Luft. Im Regen sind es in Husum kaum mehr als 14 Grad, während es in Frankfurt 33 Grad gibt. Ein grundsätzlicher Wetterumschwung deutet sich erst um den 25.8. an.
So viel zum Wetter für dieses Mal. Die Regenausbeute der nächsten 2 Wochen wird vielerorts zu wenig sein, um die Dürre abzumildern. Es bleibt also dramatisch für die Landwirte mit Ausnahme des Südostens. Hier hat auch schon in den letzten Wochen der Regen für Entspannung gesorgt.

Ihr effizient düngen Wetterservice