Geschichte und Ursprung

Woher stammt der Weihnachtsbaum?

Woher stammt der Weihnachtsbaum?

Schon im Mittelalter wurden zu bestimmten Festlichkeiten Bäume geschmückt, wie zum Beispiel der Maibaum. Den Überlieferungen nach stellte 1419 die Freiburger Bäckerschaft den ersten Weihnachtsbaum auf und dekorierte ihn mit Nüssen und Früchten. Ende des 16. Jahrhunderts schmückten Christbäume in Straßburg im Elsass die Wohnstuben der Menschen bereits mehrfach. Die Herzogin Dorothea Sibylle von Schlesien stattete 1611 den ersten Weihnachtsbaum mit Kerzen aus. 1830 kamen die ersten Christbaumkugeln auf den Markt und im Jahr 1878 folgte das Lametta, das glitzernde Eiszapfen symbolisieren sollte. Auswanderer nahmen den Brauch mit in die USA, sodass 1891 auch der erste Weihnachtsbaum im „Weißen Haus“ aufgestellt wurde.

Mittlerweile bekommt der „echte“ Weihnachtsbaum zunehmend Konkurrenz von Ebenbildern aus Plastik, die biologisch nicht abbaubar sind und zweifelsfrei nicht den schönen Tannenduft im Haus verteilen. In diesem Sinne verabschiedet sich das Effizient Düngen-Team in diesem Jahr mit den Worten von Vicco von Bülow alias Loriot: „Früher war mehr Lametta“ – „Dieses Jahr bleibt der Baum grün und umweltfreundlich!“

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien ein schönes Weihnachtsfest sowie ein frohes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr 2018!

Wir sind sehr an Ihrer Meinung zu Top aktuell
interessiert!

Bitte schreiben Sie hier Ihren Kommentar oder Ihre Frage.

>> mehr Themen und Fragen finden Sie hier!



KOMMENTAR ODER FRAGE SCHREIBEN

Sie schreiben einen Kommentar oder eine Frage zu diesem Artikel:
Geschichte und Ursprung: Woher stammt der Weihnachtsbaum?

Kommentar      oder         Frage

Kommentar oder Frage  
Ihre Vorname wird nicht abgefragt, tragen Sie auch hier bitte NICHTS ein
Ihr Name
Ihre E-Mail
Ihr Telefon
   


>> zurück