Kartoffeln mit Phosphat versorgen

Knollenansatz und -wachstum fördern

Knollenansatz und -wachstum fördern

Phosphat spielt vor allem im Zusammenhang mit dem Knollenansatz und -wachstum eine wichtige Rolle. Jedoch ist der Nährstoff im Boden immobil. Insbesondere die Kartoffelpflanze hat aufgrund des vergleichsweisen flachen Wurzelsystems häufig Probleme, ausreichend Phosphor aus dem Boden aufzunehmen. Daher ist eine Blattdüngung mit Phosphat vorteilhaft und lässt sich sehr gut mit den Krautfäule-Behandlungen kombinieren. Wird ein phosphathaltiger Blattdünger (zum Beispiel YaraVita Kombiphos) zu Beginn des Häkchen-Stadiums eingesetzt, so wird die Knollenzahl pro Staude erhöht. Wird Phosphat ab der Phase des Knollenwachstums auf das Blatt appliziert, so steigert dies die durchschnittliche Knollengröße.

 

Wir sind sehr an Ihrer Meinung zu Top aktuell
interessiert!

Bitte schreiben Sie hier Ihren Kommentar oder Ihre Frage.

>> mehr Themen und Fragen finden Sie hier!



KOMMENTAR ODER FRAGE SCHREIBEN

Sie schreiben einen Kommentar oder eine Frage zu diesem Artikel:
Kartoffeln mit Phosphat versorgen: Knollenansatz und -wachstum fördern

Kommentar      oder         Frage

Kommentar oder Frage  
Ihre Vorname wird nicht abgefragt, tragen Sie auch hier bitte NICHTS ein
Ihr Name
Ihre E-Mail
Ihr Telefon
   


>> zurück